Über Discgolf

Discgolf ist ein in Deutschland noch junger Freizeitsport, der von einigen Aktiven, auch bei GW Marathon, professionell betrieben wird. Mit einer speziellen Frisbee wird auf einen Parcours, der zwischen sechs und 24 Bahnen haben kann, versucht, mit möglichst wenigen Wür­­fen den Korb an einer mit Fangketten versehenen Stange zu erreichen. Von der Abwurfzone wirft der Spieler die Discgolf-Scheibe in Richtung des Fangkorbs. Die Stelle, wo die Scheibe gelandet ist, wird per „Marker“ gekennzeichnet. Hinter dem Marker postiert, wird weiter in Richtung Korb geworfen. Die Bahn ist zu Ende gespielt, wenn die Scheibe im Fangkorb liegt. Die Länge der Bahnen beträgt, je nach Parcours und Schwierigkeitsgrad, zwischen 40 und 250 Metern. Discgolf wird nach ähnlichen Regeln wie Ballgolf gespielt.

Schreibe einen Kommentar