Turniersieg für U 10 II

BMW Hakvoort-Cup 2016 geht an GW Marathon

Altenberge. Da viele Spieler der U 10 II am vergangenen Sonntag aus kirchlichen und sonstigen Gründen verhindert waren, fuhr die grün-weiße U 10 II mit einem Mixed aus U 10 II, U 10 I und U 9-Spielern zum Einladungsturnier in die vereinseigene Soccerhalle des TuS Altenberge. Etwas überraschend blieb das Uppenberger Team ungeschlagen und gewann den BMW Hakvoort-Cup 2016.

Die Jungs (Niklas, Aaron, Toni, Mohammed, Jonathan, Terje, Tom und Bazar) begannen hoch konzentriert und gewannen gleich ihr erstes der jeweils zwölfminütigen Spiele mit 3:0 gegen die Altenberger U 9 I.  Wenig später wurde auch die U 9 II des TuS bezwungen. Mit 5:0 siegten die Gäste aus Münster. Im dritten Spiel ging es um den Turniersieg, denn die beiden U 10 II-Teams trafen aufeinander.

Altenberge musste Druck machen, da sie  zuvor gegen die eigene U 9 II 1:3 verloren hatten. Tatsächlich gingen die Hausherren schon in der 2. Minute in Führung. Marathon bemühte sich, aber der Ausgleich wollte bis in die Schlussminute nicht fallen. Es waren noch acht Sekunden zu spielen, als dem TuS-Keeper ein schwerer Fehler unterlief. Er spielte den kurz vor der Mittellinie lauernden Niklas an, der eiskalt zum 1:1-Endstand abschloss.

Mohammed Aziz erzielte seinen ersten Treffer für GW Marathon Münster.
Mohammed Aziz erzielte seinen ersten Treffer für GW Marathon Münster.

Da es das letzte Turnierspiel des TuS U 10 II war, konnte GW Marathon als sicherer Turniersieger ins Abschlussspiel gegen die U 11-Mädchen der Altenberger gehen. Die mutig nach vorn spielenden Mädchen konnten einen 0:2-Rückstand wett machen. Als dann die zweite Garde der TuS-Girls auf dem Feld stand, erzielte GW Marathon Münster noch drei Treffer zum 5:2-Endstand für die Uppenberger.

Bei der Siegerehrung freute sich das Team über einen Fußball und jeder Spieler über einen kleinen Pokal. In der Kabine feierte das Marathon-Team den Turniersieg mit einer Runde Waffeln, die der neue Mannschaftsbetreuer Christian Schröder dem Team spendierte.

Im Tor standen Niklas, Terje und zwei Mal Jonathan. Für die Treffer sorgten Aaron, Tom, Niklas (je 4), Mohammed, Toni sowie Bazar (je 1). 15 Tore? Ja, die Turnierleitung hatte beim Spiel gegen die U 9 II der Altenberger den sechsten Treffer der Maratonis nicht mitbekommen.

Der Endstand beim BMW Hakvoort-Cup:

1 GW Marathon Münster U 10 II 14:3 10
2 TuS Altenberge U 10 II 10:5 7
3 TuS Altenberge U 9 II 8:8 7
4 TuS Altenberge U 9 I 4:8 4
5 TuS Altenberge U 11 M 2:14 0

 

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.