Zweiter gegen Dritten

GWM-Trainer Mc Danny Antony-Francis (l.) und Senioren-Obmann Matthias Wobbe.
GWM-Trainer Mc Danny Antony-Francis (l.) und Senioren-Obmann Matthias Wobbe.

Sentrup. Das erste Problem beim Gastspiel der Grün-Weißen am Sonntag um 13 Uhr beim IKSV Münster auf dem Aschenplatz der Sentrupe Höhe stellt die Anreise da. Am Sonntag ist Münster Marathon, was auch Marathon Münster beinflusst. Ab halb acht stehen bis zu hundert Marathonis und deren Eltern sowie Freunde und Bekannten im Kreuzviertel bereit, um die Staßen für den Lauf zu sichern. Zudem verteilt GW Marathon vor dem Kino Schlosstheater Wasser an die Teilnehmer, die zwar schon früh den Einzugsbereich des Uppenberger Vereins verlassen, aber an der Sentruper Höhe bis weit in den Nachmittag für Verkehrsprobleme sorgen. So dürften auch die Kicker von GWM-Trainer Mc Danny Antony-Francis bevorzugt mit dem Fahrrad zum Gastspiel beim Tabellenzweiten der Kreisliga B 1 anreisen.

Der Gastgeber ist gut drauf und verdrängte am Wochenspieltag durch einen 5:2 (3:1)-Niederlage gegen Westfalia Kinderhaus III die Uppenberger vom zweiten Tabellenplatz. Da das Heimspiel der Marathonis gegen den FC Mecklenbeck nicht auf dem flutlichtlosen Marathon-Platz ausgetragen werden konnte und andere Spielstätten nicht zur Verfügung standen, musste die Begegnung auf den 22. September (19.15 Uhr am Arnheimweg in Gievenbeck) verlegt werden, so dass die Grün-Weißen am Mittwoch spielfrei hatten.

Der junge Abwehrrecke Milan Schneider scheut sich nicht, es auch mit zwei Gegenspielern aufzunehmen.
Der junge Abwehrrecke Milan Schneider scheut sich nicht, es auch mit zwei Gegenspielern aufzunehmen.

So haben sie nach drei Spielen noch eine weiße Weste, rutschten aber auf Rang drei der Tabelle ab. Trotzdem gehen sie zuversichtlich in ihr erstes Spitzenspiel der noch jungen Saison. Trainer Mc Danny Antony-Francis war vergangenen Sonntag zwar mit der Einstellung und der Leistung seiner Elf nicht zufrieden, obwohl das erste Saisonheimspiel im Wienburgpark 2:1 (2:0) gegen den SC Münster 08 III gewonnen wurde. Der Trainer erwartet eine positive Reaktion seiner Mannen, so dass die Uppenberger auch beim IKSV auf Sieg spielen dürften. Machbar sollte es sein, denn schließlich haben die Gastgeber vor einer Woche bei Wacker Mecklenbeck 1:3 verloren. GW Marathon hingegen hatte dort zum Saisonauftakt 3:1 gesiegt.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.